Ernst Heller - Pfarrer für Circus, Markthändler und Schausteller
Pfarre Ernst Heller

Pfarrer für Circus, Markthändler und Schausteller

 

Philipp Neri-Stiftung

Download PDF (530 kB): Buchankündigung: Ernst Heller - der Clown Gottes

Download PDF (530 kB): Pfarrer Hellers Gala Night 2012 im Europapark Rust

Bild des Monats:
Bild des Monats

Film Besuch beim
Zirkus-Pfarrer Heller

Film 10 Jahre Circus-Pfarrer Ernst Heller

Ernst Heller segnet neue Holzachterbahn in Rust ein

Ernst Heller segnet neue Holzachterbahn in Rust ein

Mittwoch, 28. März 2012

Wodan Timburcoaster, so heisst die neue Holzachterbahn des Europa-Parks in Rust. Es versteht sich von selbst, dass Ernst Heller die neue Attraktion nach der Einsegnung gleich auch selbst testete. Zusammen mit über 200 Journalisten sowie Roland und Jürgen Mack mit ihren Söhnen, die vorne im Coaster Platz nahmen. Das neue Vergnügen ist 1050 Meter lang, 40 Meter hoch und bis 100 Kilometer schnell. Pünktlich zur 38. Saisoneröffnung hat der Park eine neue
Attraktion.
Neben der Holzachterbahn wurde den Medienleuten auch die neu gestaltete Mercedes-Hall vorgestellt, in der die Kult-Comic-Reihe der 60er Jahre "Rennfahrer Michel Vaillant" des französischen Zeichners Jean Graton die Wände ziert. Ex-Formel I-Fahrer Ralf Schumacher sprach eigens einige persönliche Worte dazu.
An der Pressekonferenz vernahm Ernst Heller mit den Medienvertretern staunend die neuesten Fakten zur Entwicklung des Europa-Parkes und des Familienunternehmens Mack Rides in Waldkirch. Die Gäste erlebten einen strahlenden Roland Mack, der seit einigen Monaten als Präsidenten des Weltverbandes der Freizeitparks und Fahrgeschäftproduzenten agiert. Die Zahlen stimmen ihn hochzufrieden. In der boomenden Branche der Freizeitparks macht die Mack Rides derzeit gute Geschäfte. Staunend vernahm Ernst Heller, dass das Mutter-Unternehmen Achterbahnen für Parks in Hongkong und Schanghai, für den Olympia-Park in Sotschi oder für einen Vergnügungspark in San Diego in den USA
baut.
Der Europa-Park baut jedoch nicht nur Achterbahnen, er agiert auch als Job-Motor der Region Südbaden. Viele Aufträge konnten an regionale Handwerksbetriebe vergeben werden. Auch die Zahl der Mitarbeiter im Park konnte aufgestockt werden.
Am folgenden Tag nahm Ernst Heller zusammen mit den beiden Parkseelsorgern Martin Lampeitl und Andreas Wilhelm am Mitarbeitertreffen im Eiszelt teil. An drei Tagen führte er zudem viele Gespräche mit Parkangestellten sowie mit der Familie Mack.
Bei der Rückfahrt in die Schweiz konnte er sehen, wie derzeit auf einer Strecke von mehr als drei Kilometern von der Autobahn zum Parkgelände die Zufahrt um eine Fahrspur erweitert wird. Auch dies ein Beispiel, wie sehr der Europa-Park expandiert. Seit Ernst Heller diesen Ort besucht, sieht er ihn Jahr Jahr für Jahr wachsen. Im Juni wird er im Europa-Park mit dem Hotel "Bell Rock" bereits das fünfte Themenhotel einweihen. In den Komplex ist ein 35 Meter hoher Leuchtturm integriert, den man bereits jetzt schon sehen kann.

BILDERGALERIE »Ernst Heller segnet neue Holzachterbahn in Rust ein«

[Zurück]

© 2017 Philipp Neri-Stiftung | Kontakt