Ernst Heller - Pfarrer für Circus, Markthändler und Schausteller
Pfarre Ernst Heller

Pfarrer für Circus, Markthändler und Schausteller

 

Philipp Neri-Stiftung

Download PDF (530 kB): Buchankündigung: Ernst Heller - der Clown Gottes

Download PDF (530 kB): Pfarrer Hellers Gala Night 2012 im Europapark Rust

Bild des Monats:
Bild des Monats

Film Besuch beim
Zirkus-Pfarrer Heller

Film 10 Jahre Circus-Pfarrer Ernst Heller

Zwillings-Taufe im Circus Knie

Zwillings-Taufe im Circus Knie

Sonntag, 25. Juli 2010

Das Vorprogramm mit jungen, angehenden Artisten war noch im Gange, als etwa 200 Gäste nicht mehr ins Zelt durften. So gross war der Andrang und dies nicht ohne Grund: Die Taufe der Zwillinge Nina Maria Dora und Timothy Charles Knie stand an und mit Prominenz konnte gerechnet werden. Unter den 2500 Gästen war Taufpatin Orianne Collins, die ehemalige Gattin von Pop-Superstar Phil Collins sowie viele Freunde und Verwandte von Franco und Claudia Knie. Musikalisch war der diesjährige Circus-Gottesdienst vom Allerfeinsten. Besonders der Gospelchor "Joy of life" aus Hergiswil sowie die 12-köpfige Familienkapelle Fischbacher aus Goldingen SG stachen heraus.
Immer wieder gab es während der Taufe Anlass zum Lachen und Staunen. So beispielsweise, als der bekannte Clown Fumagalli mit seinem roten Frack und eigenwilliger Frisur die Mangege betrat und ein paar Faxen machte oder Ernst Hellers versuchte, mit den Zwillingen verbal Kontakt aufzunehmen. Die Täuflinge, sie standen an diesem Sonntagmorgen natürlich im Mittelpunkt. Als Ernst Heller Tauf-Wasser über ihre Köpfe goss, klickten die Kameras, auch das Schweizer Fernsehen hielt den Moment fest. Der Krienster kommentierte seine Handlungen wie immer mit humorvollen Worten, die das Geschehen auflockerte. Auch wenn Ernst Heller seit 1999 schon viele Taufen im Knie-Zelt durchführen konnte, berührte ihn diese besonders. Nicht nur, weil es eine Zwillings-Taufe war, sondern weil unter den Getauften vielleicht irgendwann mal ein junger Artist oder eine Artistin heranwächst, der dereinst das Gesicht des Nationalcircus Knie mitprägen wird. Wer weiss. ...
Eusebio Hernandez aus Rom stand wie in anderen Jahren auch schon Ernst Heller hilfreich am Altar zur Seite. Ebenso Matthias Mutter, der im Hintergrund nicht nur glänzend organisierte, sondern auch sein bekanntes Circus-Lied intonierte. Don Eusebio überbrachte im Namen des Papstes der Tauffamilie einen Rosenkranz. Elefanten-Dompteur und Circus-Chef Franco Knie und seine Ehefrau Claudia freuten sich darüber riesig. Genauso wie über die vom Luzerner Kunstmaler Hans Erni für die Familiengäste eigens gestaltete Tauf-Einladung, die die beiden Täuflinge mitten in einem grossen, roten Herz zeigt. Wie es am Knie-Gottesdienst zur Tradition gehört, griff Ernst Heller auch diesmal zum Schluss zu seiner Klarinette Frieda und intonierte mit seiner Kapelle "Heu-obe-nabe" den Vikar-Marsch. Er tat dies mit besonderer Freude, das er 2010 sein 30-jähriges Priesterjubiläum feiern konnte. Dazu hatter er vor 30 Jahren für seinen Vater Jean Heller eigens diesen Marsch komponiert. Das Volk strömte danach gutgelaunt unter das grosse Vorzelt und scharte sich rund um das Buffet, wo Ernst Heller mit Band weiter für Frohsinn sorgte. Die Knies feierten in einem seperaten Bereich. Dazwischen wurde an Ständen das Buch "Ernst Heller - der Clown Gottes" verkauft. Rex-Verlagsleiter Markus Kappeler ist mit dem Verkauf zufrieden. Dem Circus-Gottesdienst Luzern ist darin ein Extra-Kapitel gewidmet. Viele Besucher, die an diesem Sonntag erstmals dabei waren, wissen jetzt wahrscheinlich, weshalb. Dieser Gottesdienst ist und bleibt ein Highlight, ganz einfach einzigartig.

BILDERGALERIE »Zwillings-Taufe im Circus Knie«

[Zurück]

© 2017 Philipp Neri-Stiftung | Kontakt