Ernst Heller - Pfarrer für Circus, Markthändler und Schausteller
Pfarre Ernst Heller

Pfarrer für Circus, Markthändler und Schausteller

 

Philipp Neri-Stiftung

Download PDF (530 kB): Buchankündigung: Ernst Heller - der Clown Gottes

Download PDF (530 kB): Pfarrer Hellers Gala Night 2012 im Europapark Rust

Bild des Monats:
Bild des Monats

Film Besuch beim
Zirkus-Pfarrer Heller

Film 10 Jahre Circus-Pfarrer Ernst Heller

Samstag, 17. April 2010

Ernst Heller spielte schon seit längerer Zeit mit dem Gedanken, im Europa-Park eine eigene Gala-Night zu gestalten. Nach monatelanger Vorbereitungszeit war es am Freitag dem 16. April endlich soweit. Freunde, Bekannte und Verwandte Ernst Heller's strömten aus allen Winkeln ins Hotel Colosseo nach Rust, um an seiner ersten Benefizgala zugunsten der Phillipp Neri-Stiftung teilzunehmen. Das Parkhaus war merklich besetzt mit Schweizer Autokennzeichen. Die Neugier, wie der Abend werden würde, erinnerte eingeweihte Heller-Fans ein wenig an die erste „Pfarrer Hellers Circus Night“ im Jahr 1999, wo ein ähnlich grosses Unterfangen an den Start ging. Schon damals mit Beteiligung des Europa-Parks. Nach der Fahrt mit dem Europa-Park Express zum Ballsaal Berlin, stieg die Spannung erneut. Was das Publikum dann zu sehen bekam, war vom Allerfeinsten: Zuerst war da Marco Rima, Ernst Hellers ehemaliger Religionsschüler, der mit Schweizer Humor und Kalauer die Leute unterhielt. Anschliessend dirigierte Thomas Biasotto sein „Sound Emotions Orchestra“ aus St. Gallen unter dem Motto „Frank Sinatra and Friends“. Die schönen Kompositionen, u.a. auch von Quincy Jones, brachten das Publikum im prächtigen Saal regelrecht zum Schwelgen. Biasotto konnte hier sein alles, alles, alles überbordendes Showtalent zeigen. Ein weiterer Höhepunkt war der Aufritt des Pianisten und Sängers Phil Dankner. Nach der Show genossen die Gäste bei Performances von Weltklasse der Europa-Park-Showtruppe im Ballsaal Berlin den kulinarischen Hauptgang, dem es an nichts fehlte. Doch der Höhepunkte nicht genug: An diesem Abend wurde auch ein Gemälde des Schweizer Malers Rolf Knie zur Versteigerung angeboten. Etliche Gäste nutzten die Gelegenheit, einer der 100 Lithografien dieses Bildes für 850 Franken zu erwerben.
Am Samstag folgte schliesslich ein Moment, dem ebenso viele Gäste herbei fieberten: Die Buchpräsentation der Biographie «Ernst Heller – der Clown Gottes». Moderiert von Ingo Dubinski, dem bekannten deutschen TV-Showmaster, erzählten die Buchautorin Vera Rüttimann und Ernst Heller vor einem grossen Publikum, bei welcher Gelegenheit sie sich kennen lernten und wie die Idee zu diesem Buch entstand, an dem über ein Jahr gearbeitet wurde. Die Zuhörer erfuhren herrliche Anekdoten rund um den Entstehungsprozess dieser Biografie. Enge Freunde wie Roland Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park sowie Schriftsteller Max Feigenwinter streuten persönliche Erinnerungen zu Ernst Heller ein. Die Laune auf der Bühne und bei Publikum im Saal war hervorragend. Anschliessend erblickte das Buch „Ernst Heller – der Clown Gottes“ das Licht der Welt und wurde von Ernst Heller und Vera Rüttimann signiert.Für alle Beteiligte waren dies zwei unvergessliche Tage in Rust, die noch lange innerlich nachwirken werden.

[Zurück]

© 2017 Philipp Neri-Stiftung | Kontakt